Jugsdment is here
Von Selbstbwußtsein, Bettgeschehnissen und Therapeutensuche

ICh fühle mich erdrückt. Er drückt in meiner Bezioehung. Oft, nein eigentlich immer, frage ich K , ob es okay ist ,wenn ich dieses oder jenes unternehme, ich höre immer ein "Ja klar", um dann anschließend in eine schmollende Visage zu schauen. Er sagt dann auch nicht, was los ist, nein er läßt einen nur spüren, dass man wohl gerade etwas falsch gemacht hat.

Ich versuche dann herauszufinden, was es ist. Nachfragen...x mal, ein "nichts" ist die Antwort. So, es ist also "nichts". irgendwie kann ich das nicht so ganz glauben. Ich kann es aber auch nicht sein lassen. Aufgrund von kindlichem Erlernen, bringt mich sowas in eine Streßsituation. Ich bekomme ein schelchtes Gewissen und versuche, es weider gut zu mahen. Auch wenn ich eigentlich der Meinugn bin, das Verhalten sei übertrieben. Aber ich halte es nciht aus, wenn jemand sauer auf mich ist, und mich ignoriert. Anstatt mit den Schultenr zu zucken nach mehrmaligen fragen udn ihn schmollen zu lassen, bin ich total fertig und versuch alles das wieder hinzubiegen.

So auch gestern abend wieder. Es ging lediglich darum, dass ich mich einem Bekannten online gespielt habe. von 22 uhr bis ca. 23.45h. Normal gehe ich (wir) um 23h ins bett, gestern jedoch, weil es soviel Spaß machte, blieb ich länger auf. Wortlos verschwan K im Schlafzimmer. Ich kam dann shcließlich zu gesagter Uhrzeit nach und man merkte shcon, er war sauer. Er stand dann nopch 3 mal weider auf, hörte Musik, machte etwas anderes. aber diesmal...ich fand es nicht so schlimm. Nein ich fand es nciht schlimm, dass ich über der Zeit war. Es war spaßig. Er ist , wie ich, erwachsen udn kan naussprechen, wenn ihm was ncihtgefällt. Diesmal war ic heinfach sauer. Ich bin nicht zu Krezuze gerkochen und hab versucht, das hinzubiegen. Übertrieben, ja dsa Verhalten war übertrieben. Weil ich länger aufgeblieben bin? Weil uich mit jemadn anderen etwas unternommen habe?

In einer Beziehung braucht ejder Freiheiten. Ich nmöchte auch einfach mal etwas anderes machen als er. Ich habe die letzte Zeit schon meinen Raid aufgegeben und gegen einen anderen getauscht, damit er da glücklich ist, das was wir "zusammen etwas machen".

Desweiteren kam ich zu der Überelgung (bereits vor dem Streit), dass mir im Grunde die Beziehung ncih gut tut. Mein Selbstvertrauen hat gelitten, ich bin ständig darauf bedacht, den Herren K nciht zu verärgern, und gucke immer, dass ich ja pünktlich im Bett leige, dass ich nach Hause komme und ihn begrüße, das ich das und jenes mache. Ich laufe mit einem beständigen schlechten Gewissen rum, ich mache nciht mal mehr, wozu ich eigentlich Lsut habe, sondern was K gern gerade machen möchte. Das kann es nciht sein. K meint jedoch, er nehme immer so viel Rücksicht. Und zerrt alte Sachen aus der Vergangenheithervor, was er schon tolles gemacht habe,

Eigentlich möchte ich hier raus. Ich werde mir eine Therapeutin suchen, die mein Selbstbewußtsein. bzw mit der ich zusammen mich selbst wieder finden kann. das, was ich will.Kompromisse gehören überall dazu. Abner im moment fühlt es sich einfach schlecht an.

27.5.09 09:07


Werbung


Alles andere als Selbstbewußt - aber geliebt

Heute habe ich wieder einmal bemerkt, wie wenig Selbstbewußtsein ich doch besitze. Auf der Arbeit traue ich mich kaum, andere um ihren Rat zu fragen. Eigentlich traue ich mich generell selten etwas zu fragen, insbesonderen in größeren Gruppen. Zu zweit ist mir das eher möglich, allein mit einem anderen nimmt schon mal die Urteilskraft eines dritten heraus.

Seit Ewigkeiten versuche ich mein selbstbewußsein zu vermehren, aber ich habe nicht das Gefühl, das es mir irgendwoe geglückt ist. Ich fühle mich immer noch genauso klein, jung, unsicher wie vor Jahren. Wie macht man das also? Ich habe keine Ideen mehr...uff..ja Übrungen gibt es viele, mal jmd nach der Uhrzeit fragen etc. aber die Euphorie hält dann gerade mal ein paar Sekunden an. Und dann schleicht sich eh wieder der Gedanke ein " ach die anderen können das so, und du machst da so ein aufsehen drum" ...

Weiterhin habe ich heute noch ncihts von dem Norwegen gehört. genauer gesat, seit gestern abend nciht mehr. Stellt sich die Frage, ob er sich den Kontakt nun doch wieder überlegt oder ob ihm meine damaligen Aussagen nunja, zum nachdenken gebrcht haben. (Vor nicht ganz 6 Monaten hatte ich den Kontakt beendet, da er Stalker qualitäten aufweis und mir alles zu eng wurde). Nun muß ich gestehen, ich vermisse ihn schon ein wenig. Ich werde ihn anch der Arbeit kurz anrufen...kurz. 

Ich hörte nämlich, man solle Beziehungen langsam angehen und nciht wie ein Wirbelwin alles niederfegen.

Von Känsla habe ich ncihts gehört. Der Rest der WoW Gilde wohl auch nciht, anscheinend hat er nur gesagt, er sei 2 Wochen weg, und selbst dies wissen nur die wenigsten. Warum oder weshalb...das weiß wohl keiner. Und wenn doch, dann wollen sie es nciht rausrücken. Nun, im Grunde ist es seine Sache.Ja, es ist seine!

26.5.09 14:43


Das Leben läßt sich nicht planen

Am Wochenende war ich in Hamburg. Und es ist etwas unvorhersehbares passiert. Im Grunde habe ich jemanden wiedergetroffen, dessen Herz noch sehr an mir hängt. Und an dem das meine ebenso ein wenig hängt.

Um zurückzugreifen, anfang des Jahres hatten sich unsere Wege getrennt, bzw. ich hatte sie getrennt, da er eine Art "Stalker" Verhalten an den Tag legte. Die ganzen Monate gab es keinerlei Konakt. Bis letzten Samstag. Dort trafen wir uns kurz auf der Geburtstagsfeier eines Freundes wieder.

Ich nenne ihn "den Norweger". Er war sehr anhänglich und freute sich sichtlich mich wieder zu treffen. Mh, mir ging es da nicht sonderlich anders. Unsere Wege trennten sich jedoch noch schon 3 stunden wieder, jedoch haben wir den abend und auch den folgenden Tag noch viel smst.

Im Gegensatz zu vorher, war er jedoch sehr zurückhaltend, was gefühlsäußerungen angeht. Es klang eher ernst und nunja, ich sagee mal "erwachsen". Und ich muß weiterhin sagen, das mir dies gefällt. Ich würde ihn gern langsam wieder kennenlernen, das letzte mal lief alles gänzlcih aus dem Ruder und es hat mich und ihn sicherlich auch Zeit gekostet, dass wir wieder im Lot waren.

Langsam ist besser. DAs lehrte mich schon Känsla. Von ihm hab ich noch nichts weiter gehört. 2 Wochen weg soll er sein. Wo? Mh keine Ahnung. Wird er sicherlich anschließend erzählen. Vielleicht 2 Wochen Urlaub mit einer Liebsten.

25.5.09 09:10


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]
Gratis bloggen bei
myblog.de

Ich habe nur einen wahren und wirklichen Feind auf Erden, und das bin ich selbst.